Logo für Facebook

Marktgemeinde Poggersdorf

Waldbrandverordnung - Anordnung zur Vorbeugung von Waldbränden

Die Verordnung der Bezirkshauptmannschaft Klagenfurt-Land vom 29.12.2015 Zahl: KL20-ALL-57/2007 (015/2015), über die Anordnung zur Vorbeugung von Waldbränden, wird mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

Waldbrandverordnung_Aufhebung- Zum Download (Pdf)




Verordnung vom 29.12.2015, Zahl: KL20-ALL-57/2007 (015/2015):
Wichtiger Hinweis!

Die Bezirkshauptmannschaft Klagenfurt hat gemäß § 41 des Forstgesetzes auf Grund lang anhaltender Trockenheit eine Verordnung erlassen, die ab sofort das Feuerentzünden und das Rauchen im Wald und in waldnahen Gebieten (waldnahe Gebiete jeglicher Kulturgattung) verbietet.

Zudem wird auf § 38 des Pyrotechnikgesetz 2010 hingewiesen:

Verwendung an bestimmten Orten
"§ 38. (1) Die Verwendung pyrotechnischer Gegenstände der Kategorie F2 im Ortsgebiet ist verboten, es sei denn, sie erfolgt im Rahmen einer gemäß § 28 Abs. 4 oder § 32 Abs. 4 zulässigen Mitverwendung. Der Bürgermeister kann mit Verordnung bestimmte Teile des Ortsgebietes von diesem Verbot ausnehmen, sofern nach Maßgabe der örtlichen Gegebenheiten durch die Verwendung Gefährdungen von Leben, Gesundheit und Eigentum von Menschen oder der öffentlichen Sicherheit sowie unzumutbare Lärmbelästigungen nicht zu besorgen sind."

Eine Verordnung des Bürgermeisters, dass bestimmte Teile vom Ortsgebiet von diesem Verbot ausgenommen wurde, wurde nicht erlassen.


Pyrotechnische Gegenstände der Kategorie F2 sind:

- Feuerwerkskörper, die eine geringe Gefahr darstellen und einen geringen Lärmpegel besitzen;

- von Personen mit einem Mindestalter von 16 Jahren erworben und verwendet werden dürfen;

- keiner besonderen Besitz- und Verwendungsbestimmungen, unterworfen sind d.h. keine behördliche Bewilligung erforderlich ist;

- die ganzjährig erworben, besessen und verwendet werden dürfen;

- und wenn Sicherheits- und Gebrauchsanweisungen am Gegenstand angebracht oder mit diesem mitgeliefert worden sind

- und deren Verwendung in geschlossenen Räumen und im Ortsgebiet grundsätzlich verboten sind;

Beispiele: div. Knallkörper, Silvesterraketen, div. Fontänen („Vulkane“), Lichterbatterien, Römische Lichter, Feuerräder, Feuertöpfe, etc.


In Verbindung mit der Verordnung der Bezirksverwaltungsbehörde bedeutet das, dass nahezu im gesamten Gemeindegebiet der Marktgemeinde Poggersdorf Pyrotechnische Gegenstände der Kategorie 2 und höher (nur mit behördlicher Bewilligung) nicht entzündet werden dürfen.

Pyrotechnische Gegenstände der Kategorie 1, sind z.B. : Tischfeuerwerke, Feuerwerksscherzartikel, Bengalzündhölzer, Knallbonbons, Wunderkerzen („Sternspritzer“), Knallerbsen, Bodenfeuerwirbel, Partyknaller („Party-Popper“) nur in Ortsgebieten und unter Aufsicht, nicht aber im Wald und in waldnahen Gebieten.



Quellen:
RiS

http://www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Dokumentnummer=NOR40167843&ResultFunctionToken=dd427f85-34a9-4131-9ac7-d8a4ba224dae&Position=1&Kundmachungsorgan=&Index=&Titel=&Gesetzesnummer=&VonArtikel=&BisArtikel=&VonParagraf=&BisParagraf=&VonAnlage=&BisAnlage=&Typ=&Kundmachungsnummer=&Unterzeichnungsdatum=&FassungVom=29.12.2015&VonInkrafttretedatum=&BisInkrafttretedatum=&VonAusserkrafttretedatum=&BisAusserkrafttretedatum=&NormabschnittnummerKombination=Und&ImRisSeit=Undefined&ResultPageSize=100&Suchworte=Pyrotechnikgesetz

http://www.bmi.gv.at/cms/BK/presse/files/13122011_Presseinformation_Pyrotechnik.pdf

http://www.siz.cc/kaernten/aktuelles/362





« zurück

Gemeindeaustellung Poggersdorf Familienfreundliche Gemeinde